· 

Zahl des Monats: Vor 170 Jahren wurde Lina Hähnle geboren

Berlin – Die „Vogelmutter“ wird 170: Am 3. Februar 1851 wurde Lina Hähnle in Sulz am Neckar geboren. Die leidenschaftliche Naturschützerin gründete 1899 den Bund für Vogelschutz, den heutigen NABU, und war 38 Jahre Vorsitzende des Verbands. Darüber hinaus war sie auch sozial engagiert. So richtete sie in der Filzfabrik ihres Mannes eine Krippe für die Arbeiterkinder ein. Hähnles erste Kampagne mit dem Bund für Vogelschutz richtete sich gegen die Jagd auf Edelreiher und Paradiesvögel, mit deren prächtigen Federn Damenhüte geschmückt wurden.

Lina Hähnle entwickelte die noch heute vom NABU und anderen Verbänden praktizierte Strategie, Lebensräume von Vögeln durch den Ankauf von Landstücken zu bewahren. Das erste Schutzgebiet, die Nachtigalleninsel im Neckar bei Lauffen, kaufte der Verband 1908. Hähnle starb am 1. Februar 1941, genau 42 Jahre nach Gründung des Bundes für Vogelschutz.

Porträt Lina Hähnle
Pressebilder